FAQ 2017-06-13T06:24:24+00:00

FAQ | Ihre Fragen

Es gibt immer noch Menschen, die behaupten nicht an Hypnose zu glauben. Die Hypnose ist aber kein Phänomen, das unseres Glaubens bedarf. Erstens ist Hypnose messbar und zweitens ist der Zustand sowie die Wirksamkeit der Hypnose längst belegt. Die Behauptung das es Hypnose nicht gibt, käme also der Behauptung gleich, das es die Schwerkraft nicht gibt.

Die Hypnose ist so alt wie die Menschheit. Die erhaltenen Keilschriften aus den Ländern am Euphrat und Tigris zeigen uns, das älteste bekannte Kulturvolk der Erde. Die Sumerer, die bereits 4000 Jahre vor Christus die Hypnose kannten und in der gleichen Weise anzuwenden verstanden, wie dies noch heute geschieht. Das griechische Wort ”hypnos” heißt zu deutsch Schlaf. Trotzdem handelt es sich bei der Hypnose nicht wirklich um einen Schlafzustand im klassischen Sinne. Hypnose ähnelt vielmehr dem Zustand zwischen dem Schlaf- und dem Wachbewusstsein. Die Hypnose ist ein durch Suggestionen hervorgerufener Teilschlaf mit starker Bewusstseinseinengung und Bindung an den Willen des Hypnotiseurs. Es handelt sich bei der hypnotischen Trance vor allem um einen gelösten und entspannten Zustand, die körperlichen Funktionen sind herabgesetzt, während die geistigen Funktionen stark aktiviert werden.

Nein, bei korreckter Anwendung ist Hypnose vollkommen ungefährlich. Allerdings kann mit falsch- und unbedacht formulierten Suggestionen schon ein gewisser Schaden angerichtet werden. Deshalb ist es sehr wichtig sich nur erfahrennen und verantwortungsbewusste Hypnotiseuren anzuvertrauen. Egal ob im Show- oder im Therapeutschen Bereich.

Im Grunde ist jeder geistig gesunde Mensch hypnotisierbar. Allerdings spricht man von ca. 10 %, die nicht hypnotisierbar sind, bzw. nicht hypnotisiert werden sollten. Dazu gehören Menschen mit schweren Intelligenz Defiziten, Epileptiker und Herzkranke. Natürlich muss ein Mensch auch bereit sein, sich auf diesen Zustand einzulassen. Auch die Tiefe, die ein Mensch erreicht ist individuell unterschiedlich.

Ich kann schon zu Handlungen gezwungen werden, die ich normalerweise nicht machen würde, allerdings hat jeder Mensch eine sogenannte Persönlichkeitsstruktur und einen inneren Schutzmechanismus. Diese sind auch in der tiefsten Hypnose aktiv. Somit würde ich keine Dinge tun, die zu stark mit diesem inneren Schutz kollidieren. Ich würde also nicht aus dem Fenster springen, mich oder eine andere Person in Lebensgefahr bringen.

Hypnose heißt, den direkten Kontakt zum Unterbewusstsein herzustellen. In tiefer Hypnose wird alles eins zu eins erlebt, was das Medium vom Hypnotiseur als Suggestionen empfängt. So werden auch abstrakte Suggestionen angenommen und als real empfunden. Die Hypnose geht so tief, dass sogar durch bloßes Suggestionen eine Brandblase erzeugt werden kann. Ein Stotterer, der im Zustand der Hypnose ist, kann fließend sprechen. Ein Allergiker wird im Zustand der Hypnose keine Reaktionen, auf die sonst so gefährlichen Allergene zeigen. Dies zeigt wiederum, was für ein mächtiges Werkzeug die Hypnose gerade auch im therapeutischen Bereich ist.

Unverbindliche Anfrage
Kontakt mit uns